Shooting Day

Had a nice and beautiful shooting today in my little home studio. Now normally, I always preach letting photos lie for a few days after shooting so that when you start editing, you have a fresh eye. But I did a quick pre-cull to sort out flash misfires and focus failures and this one immediately grabbed my eye, so I decided to publish a little preview.

So, without any more fanfare, here’s my high key cowgirl :

What do you think? What do I need to fix?

Adobe, price hikes, legal issues, wah wah

Seriously?

Okay, so I know Adobe has fallen out of favor with a lot of people in the photography industry ever since their switch to a subscription based licensing model (disclaimer: I personally use Adobe’s Photography Bundle and am quite happy with it). But these last two weeks have seen the company receiving metric shit tons of bad press that, quite simply, is inaccurate, bad reporting, and/or just plain annoying.

„Adobe, price hikes, legal issues, wah wah“ weiterlesen

Undercover

(english version below)

Jetzt darf ich endlich über die große Neuigkeit reden, die mich seit einer Woche fast platzen lässt. Eins von meinen Fotos ist auf dem Cover des neuen Photoshop User Magazine! Dazu im Innenteil ein kleines Feature mit drei weiteren Bildern und einem kurzen Interview.

Wow. Einfach nur wow. Damit hätte ich nun wirklich nie gerechnet – als die erste Mail vom Managing Editor Chris Main kam, dachte ich zuerst sogar an irgendeinen Scam. Und bis ich die Ausgabe in der Hand (ok, auf der Festplatte – es ist ein PDF-Magazin) hatte, konnte ich es immer noch nicht wirklich 100%ig glauben. Das ist mit Sicherheit das größte Kompliment, die größte Ehrung, die mir als Fotograf bisher zuteil wurde.

„Undercover“ weiterlesen